Pfarrer Uwe Leising
Dr. Eugen Drewermann

Ökumenisches Montagsgebet für Frieden und Flüchtlinge

Seit zwei Jahren gibt es nun schon das Montagsgebet. Im September 2016 ist es im Anschluss an einen Vortrag zur Flüchtlingskrise ins Leben gerufen worden. Erst fand es zentral in der Kreuzkirche statt, danach in der Stephanuskirche in Holsterhausen.

Das Montagsgebet ist ein (kurzer) Gottesdienst mit den Themenschwerpunkten „Frieden“ und „Flüchtlinge“. Nach einem meditativen Einstieg durch ein Video, sind eine kurze Bibelauslegung, mehrere Klavierlieder und das Fürbittengebet die entscheidenden Elemente der Veranstaltung. Sie findet stellvertretend für den gesamten Kirchenkreis und mit ökumenischer Beteiligung statt. Mittlerweile nehmen auch Flüchtlinge daran teil. Die überwiegend muslimischen Mitglieder des Vereins „Gemeinsam für Herne“ unterstützen das Gebet ebenfalls durch ihre Teilnahme.

Bisheriger Höhepunkt des Montagsgebets war ein Vortrag von Dr. Eugen Drewermann in der vollbesetzten Kreuzkirche im April 2017. Thema war das Jesuswort „Meinen Frieden gebe ich euch.“ Auf besonders eindrückliche Weise konnte Drewermann deutlich machen, dass Krieg die Umkehrung aller Kultur ist.

Gerade in Zeiten, in denen die Stimmung gegenüber Flüchtlingen vielfach gekippt ist, ist es wichtig, dass Christen auch weiterhin Position beziehen und beispielsweise ihre Stimme erheben gegen den tausendfachen Tod von Flüchtlingen auf dem Mittelmeer oder die Abschiebung in unsichere Herkunftsländer wie Afghanistan.

Die nächsten Termine sind der 5. November und der 3. Dezember 2018.